Skip to main content

Facharbeiternachwuchs beeindruckte

Die Landesberufsschule Hallein war kürzlich Schauplatz von Siegerehrungen in insgesamt 8 Gewerbelehrberufen – von den Metallbearbeitungstechnikern bis hin zu den Spenglern.

Mag. Rudolf Eidenhammer, Leiter der WKS-Lehrlingsstelle und Landesschulinspektor Ing. Mag. Manfred Kastner freuten sich über die Leistungen des Berufsnachwuchses. Manche Arbeit hätte vom Niveau her sogar einem Meisterprüfungsabschluss entsprochen. Insgesamt, so der Tenor der Fachleute, brauche man sich bei solchen Leistungen um die Qualität der Facharbeit keine Sorgen zu machen.

Weiterlesen: Facharbeiternachwuchs beeindruckte

Landesinnungen übergeben für das Projekt „Sonneninsel“ der Salzburger Kinderkrebshilfe Meditationshaus

Landesinnungen übergeben für das Projekt „Sonneninsel“ der Salzburger Kinderkrebshilfe Meditationshaus

die Landesinnungen Bau und Holzbau sowie die Landesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler haben kürzlich auf der Berufsinformationsmesse im Salzburger Messezentrum praktische Berufsinformation mit einem sozialen Zweck verbunden:

Im Rahmen der 4-tägigen BIM errichteten die Landesinnungen und die BauAkademie Salzburg gemeinsam ein 4 x 4 Meter großes „Meditationshaus“ in Fachwerkbauweise, das am Ende der BIM an die Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, Heide Janik, übergeben wurde. Die praktischen

Weiterlesen: Landesinnungen übergeben für das Projekt „Sonneninsel“ der Salzburger Kinderkrebshilfe...

AGSB - Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm

AGSB - Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm
Glas als Werkstoff gewinnt in der modernen Architektur immer mehr an Bedeutung, nicht nur als ausfachendes optisches High-Light. Glas als Bauteil muss immer häufiger auch hohen statischen Ansprüchen gerecht werden. Der sensible Werkstoff muss einer Vielzahl von Belastungen über Jahre hinweg standhalten. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, werden mit der Normreihe ÖNORM B 3716-1 bis -4 umfangreiche Anforderungen an die Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Verglasungen im Bau gestellt. Der rechnerische Nachweis der notwendigen Glasdicken ist jedoch sehr umfangreich und kaum mehr ohne EDV Unterstützung denkbar.
Die Lösung: AGSB - Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm

Link: Produktflyer
Link: Preisliste

Öschlberger Seekirchen erhält Salzburger Handwerkerpreis 2009

Öschlberger Seekirchen erhält Salzburger Handwerkerpreis 2009Öschlberger erhält Salzburger Handwerkerpreis 2009

Beim Festakt der Wirtschaftskammer Salzburg am Samstag, dem 17.10.2009 im großen Festsaal des Mozarteums  wird dem  Seekirchener Unternehmer Ing. Hans Öschlberger für die Neueindeckung des Salzburger Landestheaters den 19. Salzburger Handwerkspreis verliehen.

ie verantwortungsvolle und für jeden Spengler reizvolle Aufgabe bestand darin,  das Landestheater mit blaugrau vorbewittertem Zinkblech neu einzudecken. Und zwar innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, nämlich von der Schneeschmelze bis zum Beginn der Festspiele. Baubeginn war im Frühjahr 2009. Um dieses Projekt erfolgreich zu realisieren und die Proben und Aufführungen im Theater durch lärmerzeugende Arbeiten nicht zu beeinträchtigen, war ein exakt abgestimmter Zeitplan mit den Fassadenbauern, Bauarbeitern, Elektrikern, der Altstadtbehörde, dem Denkmalamt,  dem Architekten, der Bauleitung sowie dem Landestheater notwendig. Zudem galt es, die ständig wechselnden witterungsbedingten Einflüsse, wie Schneefall, Regen, Sonne, Sturm oder  Hitze zu bewältigen.

Weiterlesen: Öschlberger Seekirchen erhält Salzburger Handwerkerpreis 2009

Salzburger Handwerker helfen so rasch als möglich

Das Hagelunwetter von vergangenem Donnerstag hat in großen Teilen des nördlichen Flachgaus zu Schäden in einem noch nie da gewesenen Ausmaß geführt. Nun gilt es nach ersten Noteinsätzen der Feuerwehren sowie der lokalen Handwerker dafür Sorge zu tragen, dass die Schäden so rasch als möglich fachgerecht behoben werden und für den Fall weiterer Gewitter oder Regenfälle nicht noch größere Folgeschäden auftreten.

Weiterlesen: Salzburger Handwerker helfen so rasch als möglich

Preisübergabe- BIM Gewinnspiel der Dachdecker und Spengler

Anläßlich der diesjährigen Berufsinformationsmesse haben die Landesinnungen der Dachdecker und Spengler ein Gewinnspiel veranstaltet, das den jungen TeilnehmerInnen doch einiges abverlangte: Es ging darum 2 fachbezogene Fragen zu beantworten, wobei einmal anhand eines Bildes und beigestellter Produktinformationen das Gewicht der auf dem Dach angebrachten Dachziegel zu errechnen oder zu schätzen war, und bei der zweiten Frage war das Gewicht eines im Original ausgestellten Wetterhahnes der Fa. Weiser KG zu schätzen.

Weiterlesen: Preisübergabe- BIM Gewinnspiel der Dachdecker und Spengler

Lehrlingsinfo

DIE AUSBILDUNG FÜR AUFSTEIGER: DACHDECKER, SPENGLER UND GLASER.

Eine Lehrausbildung, die mit rundum vielen Vorteilen und besten Aussichten überzeugt - von Anfang an.

Ein guter Start ist garantiert. Die Lehrberufe Dachdecker, Spengler und Glasbautechniker bieten Lehrlingen nämlich schon während der Ausbildung eine Menge Vorteile, die nicht überall selbstverständlich sind. So ist beispielsweise die Lehrlingsentschädigung ziemlich hoch. Und man kann von Anfang an gutes Geld verdienen obwohl man noch in der Ausbildung ist.

Darüber hinaus gibt es auch noch zahlreiche Förderungen und Vergütungen bei Veranstaltungen, oder im öffentlichen Nahverkehr – auf Landes- und Bundesebene.

Aber natürlich bieten die Lehrberufe für junge Menschen auch jede Menge spannende, fordernde Inhalte, ganz viel Abwechslung und wirklich beeindruckende Perspektiven.

Eine hervorragende Ausbildung – on the job – an der frischen Luft

Die Lehre zum Dachdecker, Spengler oder Glaser ist eine Ausbildung „on the job“. Je nach Ausbildungsfortschritt werden die jungen Kollegen in die Gemeinschaft eines Teams integriert und lernen so, unter Anleitung erfahrener Kollegen, die neuen theoretischen Kenntnisse praxisorientiert umzusetzen. Meistens in freier Natur, aber dann halt auch bei jedem Wind und Wetter – und so lernt man schnell, wie wichtig Teamarbeit am Dach ist.

Dachdecker wollen immer hoch hinaus

Dachdecker führen die verschiedensten Arten von Dacheindeckungen sowie alle anfallenden Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten an Dächelerhlingsinfo 600pxrn durch. Sie verlegen Flach- und Steildächer mit Materialien wie Schiefer, Ziegel, Faserzementplatten oder Betondachsteinen und bauen Lichtkuppeln und Dachfenster ein. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Herstellung und Montage von Wärmedämmungen, Fassaden- und Kaminverkleidungen. Sie montieren Dachleitern, Blitzschutzanlagen oder Solarsysteme. Dachdecker arbeiten in Betrieben des Dachdeckergewerbes mit Berufskollegen sowie mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Herstellung und Montage auf höchstem Niveau: Die Spengler

Spengler montieren und stellen Blechteile für Dächer, Dachrinnen, Gesimse, Kamine, Fassaden, Lüftungen bzw. ganze Blechdächer her. Dabei bearbeiten sie verzinkte Bleche oder Edelstahlbleche, Aluminium-, Zink oder Kupferbleche mit Blechscheren und Zangen sowie mit Schweiß-, Löt- und Nietgeräten bis hin zu CNC-gesteuerten Maschinen. Darüber hinaus führen sie Montage-, Instandhaltungs-, Reparatur- und Abdichtungsarbeiten durch, erstellen und montieren Dachsicherheitsanlagen und beraten und informieren ihre Kundinnen und Kunden.

Spenglerei Betriebe sind in der Regel auf die Bereiche Bauspenglerei, Lüftungsspenglerei oder Galanteriespenglerei spezialisiert. Spengler arbeiten in Werkstätten und auf Baustellen im Team mit Berufskollegen, Vorgesetzten und verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Beste Aussichten und viel Abwechslung für Glasbautechniker

Der Lehrberuf Glasbautechniker bietet Jugendlichen von Anfang an jede Menge zukunftssichere Perspektiven und ein sehr abwechslungsreiches Tätigkeitsprofil. Das umfasst die Neuverglasung von Fenstern, Türen, Portalen, Glasgeländer, Glasfassaden und Glasdächern im Wohnhaus und Industriebau. Weiters auch die Inngengestaltung mit Glas, Geländer aus Glas, die Verglasung von Wintergärten, Ganzglaskonstruktionen (Türen, Trennwände etc.), Ganzglasduschen, Glasmöbel, Spiegel und natürlich ebenso die Durchführung einschlägiger Reparaturarbeiten. Darüber hinaus ist der Glaser Spezialist für das fachgerechte Einrahmen von Bildern und der Fertigung von Kunstverglasungen in verschiedensten Techniken.

Die Ausbildung zum Glaser erfolgt im Modul-Lehrberuf Glasbautechnik. Verpflichtend ist dabei:

  • eine zweijährige Ausbildung im Grundmodul „Glasbautechnik“ sowie eine
  • eine einjährige Ausbildung in einem der beiden Hauptmodule „Glasbau“ oder „Glaskonstruktionen“

Zusätzlich kann in einem weiteren Ausbildungsjahr ein zweites Hauptmodul oder das Spezialmodul „Planung und Konstruktion“ gewählt werden. Dieses Spezialmodul kann nur in Kombination mit dem Hauptmodul „Glaskonstruktion“ gewählt werden.

Alle Dachdecker, Glaser & Spenglerbetriebe findest du hier: Betrieb suchen

Download Lehrlingsfolder:

 



Alle Infos rund um die Lehrlingsausbildung Dachdecker:


Info:     Downloadbare PDF Datei: Prüfungsordung für die Lehrabschlussprüfung im Bereich Dachdecker/In



Info:     Downloadbare PDF Datei: Ausbildungsvorschriften für den Lehrberuf Dachdecker


Info:     Downloadbare PDF Datei: Jobdescription Dachdecker


Alle Infos rund um die Lehrlingsausbildung Glastechnik:

Info:     Downloadbare PDF Datei: Lehrlingsfolder Glastechnik



Info:     Downloadbare PDF Datei: Ausbildungsvorschriften für den Lehrberuf GlastechnikerIn




Alle Infos rund um die Lehrlingsausbildung Spengler:

Info:     Downloadbare PDF Datei: Prüfungsordung für die Lehrabschlussprüfung im Bereich Spengler/In


Info:     Downloadbare PDF Datei: Ausbildungsvorschriften für den Lehrberuf Spengler/In


Info:     Downloadbare PDF Datei: Jobdescription Spengler/In



Alle Infos rund um die Lehrlingsausbildung Kupferschmiede:


Info:     Downloadbare PDF Datei: Prüfungsordung für die Lehrabschlussprüfung im Bereich Kupferschmied/In


Info:     Downloadbare PDF Datei: Ausbildungsvorschriften für den Lehrberuf Kupferschmied/In


Info:     Downloadbare PDF Datei: Jobdescription Kupferschmied/In